Wo kann man Geld sparen? 38 wertvolle Geld sparen Tipps

Geld sparen Tipps – Ohne große Umstellung bares Geld sparen

2019-06-05_geld-sparen-tipps

Die Frage “Wie spart man am besten?” ist nicht einfach mit: “Geben Sie einfach weniger Geld aus!” zu beantworten, denn das ist leichter gesagt als getan. Viele Menschen tun sich schwer Geld zu sparen. Dabei muss das Sparen gar nicht viel Mühe kosten oder dazu führen, dass Sie sich einschränken müssen.

Wir zeigen Ihnen wie Sie in den folgenden Bereichen eine Menge Geld sparen können:

  • Finanzen
  • Haushalt
  • Einkaufen
  • Freizeit
  • Auto
  • Verträge

Geld sparen Tipps: Lesen Sie jetzt weiter und erhalten Sie wertvolle Ratschläge vom Profi.

Finanzen im Überblick halten und Ziele setzen

Spartipp Nr.1: Erstellen Sie ein Haushaltsbuch und pflegen es regelmäßig.

Das Ziel Geld zu sparen scheitert meist schon daran, dass überhaupt keine Übersicht über die eigenen Finanzen vorhanden ist. Das lässt sich leicht ändern: Legen Sie ein Haushaltsbuch an, in dem Sie alle Einnahmen und Ausgaben ordentlich und regelmäßig eintragen. Oftmals fällt einem das eigene Konsumverhalten erst auf, wenn es schriftlich festgehalten wurde.

Spartipp Nr. 2: Setzen Sie sich ein Sparziel und fangen Sie langsam an.

Der einfachste Weg Geld zu sparen ist nicht, sich direkt stark einzuschränken, denn dann ist man eher dazu geneigt wieder aufzugeben. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Legen Sie sich schriftlich ein reales Sparziel fest.
  2. Geben Sie nur Ihr wöchentliches Budget aus.
  3. Steigern Sie Ihr Sparziel langsam von Monat zu Monat.
  4. Erstellen Sie einen Jahresüberblick, wie viel Geld Sie in dem Jahr sparen konnten.

Spartipp Nr. 3: Sammeln Sie Ihr Kleingeld

Sobald Sie einen Schein angebrochen haben, legen Sie das Kleingeld lieber zur Seite bevor es das Portemonnaie beschwert. Am Ende des Jahres wird aus den vielen 1 bis 50 Cent Stücken schnell ein zweistelliger Betrag.

Wo kann man Geld sparen im Haushalt?

Im Haushalt lässt sich sehr viel Geld sparen. Oft ist es möglich bereits durch kleine Umstellungen im Verbrauch eine beachtliche Summe im Jahr zu sparen. Wie Sie das bewerkstelligen können, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Spartipps, die für den gesamten Haushalt gelten:

Spartipp Nr. 1: Energieeffiziente Lampen bzw. Glühbirnen senken Ihren Stromverbrauch.

In jedem Raum haben Sie Lampen, ob Deckenlampen, Schreibtischlampen oder Stehlampen. Tauschen Sie die alten Halogen-Lampen gegen LED-Lampen aus. Wenn Sie sich nicht von Ihren Lampen trennen möchten, tauschen sie stattdessen die Glühbirnen gegen energieeffiziente aus.

Spartipp Nr. 2: Wechseln Sie Ihren Strom- und Gasanbieter.

Während Sie zu Hause sind verbrauchen Sie Strom und Gas. Selbst wenn Sie es nicht sind, verbrauchen einige Geräte Strom. Die besten Spartipps helfen wenig im Haushalt, wenn Sie zu viel Geld für Strom und Gas bezahlen. Wechseln Sie daher Ihren Strom- und Gasanbieter. Wir von Geldspeicher ermitteln das beste Angebot für Sie:

Jetzt die App herunterladen

Spartipp Nr. 3: Stoßlüften statt Dauerlüften.

Jeden Tag lüften wir, um wieder frische Luft in die Räume strömen zu lassen. Wer falsch lüftet, verbraucht nicht nur unnütz Energie. Lüften Sie richtig, vermeiden Sie zusätzlich die Schimmelbildung.

Spartipp Nr. 4: Statt die Wohnung stark zu heizen, ziehen Sie warme Kleidung an.

Nicht nur das richtige Lüften ist wichtig, auch das richtige Heizen. Das Wichtigste ist, dass Sie die Heizung nicht voll stellen, da die Wärme sonst nicht richtig vom Heizkörper abgegeben werden kann. Im Winter läuft die Heizung bei vielen Menschen erst auf hoher Stufe und wird dann abgedreht. Schalten Sie die Heizung nicht komplett ab, sondern lassen Sie auf niedriger Stufe weiterlaufen, sonst kühlt die Wohnung aus. Ziehen Sie im Winter lieber warme Kleidung anstatt die Wohnung übermäßig zu heizen.

Spartipp Nr. 5: Schalten Sie Geräte ganz aus.

Geräte, die nicht ausgeschaltet werden, wenn sie nicht in Gebrauch sind, fressen trotzdem Strom. Nutzen Sie nicht den Stand-By-Modus, sondern schalten Sie das Gerät direkt komplett aus. Am einfachsten ist es, mehrere Geräte an einen Mehrfachstecker zu schließen, den man mit einer Taste ausschalten kann.

Geld sparen Tipps in der Küche:

Spartipp Nr. 6: Tauschen Sie Ihre alten stromfressenden Geräte gegen neue, stromsparende aus.

Das größte Einsparpotenzial haben Sie wahrscheinlich in der Küche. Der Stromverbrauch der alten Geräte ist oftmals viel zu hoch. Der einfachste Weg hierbei Geld zu sparen, wäre es sich neue energieeffiziente Geräte zuzulegen. Durch den gesparten Stromverbrauch rentiert sich der Kaufpreis schnell.

Spartipp Nr. 7: Kochen Sie Wasser zuvor im Wasserkocher auf und verwenden Sie immer einen Deckel. Schalten Sie den Herd frühzeitig ab und nutzen die Restwärme.

Für das Kochen wird einiges an Energie benötigt. Beachten Sie einige unserer Tipps, können Sie energiesparender Kochen. Essen Sie statt eines warmen Gerichts einen Salat. Das ist gesund und spart Strom.

Spartipp Nr. 8: Laden Sie Ihre Spülmaschine voll statt zu Spülen.

Spülen verbraucht eine Menge Wasser und Energie. Stellen Sie das dreckige Geschirr in die Spülmaschine. Sobald diese randvoll ist, stellen Sie sie an. Die Spülmaschine verbraucht im Durchschnitt viel weniger Wasser und Energie als händisches Spülen.

Spartipps in der Waschküche

Spartipp Nr. 9: Waschen Sie bei niedrigen Temperaturen und lassen Sie den Trockner aus.

Die Waschmaschine und der Wäschetrockner sind Stromfresser. Die Waschmaschine braucht zusätzlich zwischen 50 und 200 Liter pro Waschgang, abhängig vom Alter des Geräts. Waschen Sie Ihre Wäsche bei 30 oder 40 Grad Celsius, das Waschen bei 60 oder 90 Grad ist meist nicht nötig. Die Wäsche sollten Sie anschließend an der Luft trocknen lassen und nicht in den Trockner tun.

Geld sparen im Badezimmer

Spartipp Nr. 10: Kurz duschen statt zu baden senkt den Wasserverbrauch.

Im Badezimmer lässt sich vor allem eins sparen: der Wasserverbrauch. Nach einem langen anstrengenden Tag gibt es nichts besseres als ein schönes warmes Bad, besonders in der kalten Jahreszeit. Sie können Ihre Wasserabrechnung um einiges senken, wenn Sie anstatt die Badewanne voll zu füllen, eine kurze Dusche vorziehen.

Spartipp Nr. 11: Wasser ausmachen beim Zähne putzen!

Drei Mal täglich sollte man sich die Zähne putzen. Die Angewohnheit das Wasser während des Zähneputzens laufen zu lassen, ist eine reine Geld- und Wasserverschwendung.

Spartipp Nr. 12: Stellen Sie Ihre Kosmetik selbst her.

Kosmetische Mittel sind teuer und viele Menschen investieren viel Geld in ihre Körperpflege. Shampoo, Duschgel, Zahnpasta, Waschgel, Gesichtswasser und Co. sind tagtäglich in Gebrauch und sind meist schneller verbraucht als einem lieb ist. Verwenden Sie beispielsweise einen Seifenblock zum waschen. Hier empfehlen wir Ihnen auf Pinterest nach kreativen Ideen zu suchen: https://www.pinterest.de/

Jetzt die App herunterladen

Wie spart man am besten beim Einkaufen?

Oftmals ist das Problem beim Einkaufen, dass kein zweiter Gedanke daran verschwendet wird, ob das gekaufte Produkt wirklich gebraucht wird. Wir haben 11 Spartipps für Sie zusammengestellt, damit Sie in Zukunft nicht mehr zu viel Geld beim Einkaufen ausgeben.

Spartipp Nr. 1: Gehen Sie niemals hungrig einkaufen und erstellen Sie sich vorher eine Einkaufsliste.

Wer kennt es nicht: man geht in den Supermarkt, um ein paar Teile zu besorgen und ganz gedankenverloren wird der Einkaufswagen immer voller. Oft führen Angebote zum Spontankauf. Die herrlichen Düfte im Supermarkt verleiten ebenfalls dazu, Produkte zu kaufen, die man eigentlich nicht unbedingt braucht. Aus diesem Grund sollten Sie niemals hungrig einkaufen gehen. Der leere Magen führt dazu, dass Sie alle möglichen Dinge kaufen, die Sie in dem Moment am liebsten essen möchten. Hier hilft nur eine Einkaufsliste, an die Sie sich strikt halten sollten. Konzentrieren Sie sich darauf, was Sie wirklich brauchen und lassen Sie sich nicht von Angeboten locken.

Spartipp Nr. 2: Seien Sie immer auf der Suche nach Angeboten.

Auch wenn wir Ihnen geraten haben sich nicht von Angeboten zum Kauf verleiten zu lassen, sollten Sie dennoch nach Angeboten Ausschau halten. Produkte, die unverderblich sind und die Sie immer wieder brauchen, sollten Sie immer im Angebot kaufen.

Spartipp Nr. 3: Legen Sie Ihr Wochenbudget fest.

Wenn Sie wissen, dass Sie für den Einkauf nur eine bestimmte Summe ausgeben dürfen, kontrollieren Sie die Einkäufe besser und bekommen nach und nach ein besseres Gefühl für Ihr Geld.

Spartipp Nr. 4: Kaufen Sie regionale und saisonale Produkte.

Im Supermarkt haben Sie eine große Auswahl: Wählen Sie regionale und saisonale Produkte. Diese sind meist günstiger und haben keinen langen Transportweg hinter sich. Das ist nicht nur gut für Ihr Portemonnaie, sondern auch für die Umwelt.

Spartipp Nr. 5: Kaufen Sie die Hausmarke.

Sie stehen vor dem Regal, auf der Suche nach einem bestimmten Produkt, wissen aber nicht für welche Marke Sie sich entscheiden sollen? Wählen Sie die Hausmarke statt des Markenprodukts. Nicht nur, dass sie günstiger sind, oft ist kein bemerkenswerter Unterschied zu schmecken. Einige Produkte werden sogar in der gleichen Fabrik hergestellt.

Spartipp Nr. 6: Nutzen Sie Vorteilskarten und sparen bares Geld.

Viele Ketten haben eine Vorteilskarte, mit der Sie besondere Angebote oder Rabatte erhalten. Diese erhalten Sie in der Regel an der Kasse. Fragen Sie Ihre(n) Kassierer(in) beim nächsten Einkauf danach.

Spartipp Nr. 7: Bevor Sie einen Kauf tätigen, warten Sie eine Woche.

Im Supermarkt kauft man wohl am meisten ein, doch auch beim Kauf von Anziehsachen, elektronischen Geräten oder Dekoration kann gespart werden. Hierbei gilt: halten Sie sich fern von Spontankäufen. Sie haben einen Impuls, etwas zu kaufen? Dann warten Sie eine Woche und überlegen erneut, ob Sie das Produkt wirklich brauchen.

Spartipp Nr. 8: Rechnen Sie aus, wie lange Sie für den Kauf arbeiten müssten.

Rechnen Sie sich Ihren Nettolohn aus und berechnen Sie vor jedem Kauf, wie lange Sie dafür arbeiten müssten. Wie lange müssten Sie beispielsweise für den neuen Pullover arbeiten? Hier müssen Sie entscheiden, ob es Ihnen der Kauf wert ist.

Spartipp Nr. 9: Suchen Sie online nach Cashbacks und sparen bei Ihrem nächsten Online-Kauf.

Das Kaufverhalten wird immer mehr in die Onlinewelt verschoben. Einige Angebote kann man auch in den Onlineshops in Anspruch nehmen. Haben Sie schon einmal im Internet nach Cashbacks gesucht? Nach dem Kauf erhalten Sie einen Teil des Nettopreises zurück.

Spartipp Nr. 10: Lassen Sie Ihre kreative Ader fließen und stellen selbst her statt zu kaufen.

Haben Sie schon einmal DIY (Do it yourself) Produkte selbst hergestellt? Etwas zu kaufen ist einfach und geht schnell. Warum stellen Sie Ihre Möbel, Dekorationen oder Haushaltsreiniger nicht selbst her? Der Kreativprozess macht Spaß und spart Geld. Pinterest ist eine tolle Plattform, um Ideen zu generieren: https://www.pinterest.de/

Spartipp Nr. 11: Kaufen Sie nicht immer alles direkt neu. Versuchen Sie es zu reparieren.

Den letzten Tipp, den wir Ihnen mit auf den Weg geben möchten ist: Reparieren statt neu kaufen. Die heutige Wegwerfgesellschaft schmeißt leider viel zu oft Sachen weg. Bevor Sie ein Produkt durch ein neues ersetzen, versuchen Sie es zu reparieren. Oft ist es günstiger Anziehsachen bei einem Näher reparieren zu lassen, als sich etwas neues zuzulegen.

Damit Sie nie wieder
zu viel bezahlen
iPhoneXMockup_7_comp

Wie spart man Geld in der Freizeit?

In der Freizeit wird oft Geld ausgegeben, was sich hätte vermeiden lassen können. Die nächsten 8 Spartipps sollen Ihnen einige Anregungen geben, wie Sie in Zukunft Geld sparen.

Spartipp Nr. 1: Haben Sie immer etwas zu Trinken und Essen dabei.

Unkontrollierte Käufe kommen oft zustande, weil sich weder Trinken noch Essen in der Tasche befinden. Ob auf der Arbeit, bei einem Ausflug oder beim Bummeln in der Stadt: gehen Sie vorher sicher, dass Sie genug Trinken und Snacks dabei haben. Nehmen Sie ein Mahlzeit zu sich, bevor Sie das Haus verlassen, dann werden Sie nicht so schnell wieder hungrig.

Spartipp Nr. 2: Basteln Sie Geschenke selbst.

Der nächste Geburtstag im Freundes- oder Familienkreis steht an? Planen Sie rechtzeitig ein Geschenk, für das Sie nicht viel Geld bezahlen müssen. Etwas selbstgemachtes ist nicht nur persönlicher und daher schöner, sondern auch kostengünstiger.

Spartipp Nr. 3:Laden Sie Ihre Freunde ein statt auszugehen.

Bald steht wieder ein Treffen mit Ihrem Freundeskreis an. Anstatt mit den Freunden in eine Bar oder ein Café zu gehen, laden Sie sie doch lieber zu sich nach Hause ein. Jeder steuert eine Kleinigkeit zum Abend dazu, wie Getränke, Essen und Spiele.

Spartipp Nr. 4: Schauen Sie sich am Kinotag einen Film an.

Wie alles im Leben, wird auch der Kinobesuch immer teurer. Besonders am Wochenende steigt der Preis um einiges an. Popcorn, Nachos und Getränke kosten meist so viel wie das Ticket selbst. Gehen Sie stattdessen unter der Woche ins Kino, wenn Kinotag ist.

Spartipp Nr. 5: Leihen Sie sich Filme und Bücher aus.

Gerne lassen Sie den Abend mit einem guten Buch gemütlich im Bett oder bei einem Film auf dem Sofa ausklingen. In der Bücherei können Sie sich für einen kleinen Jahresbeitrag aberdutzende Bücher und Filme ausleihen. Das Ausleihen spart Ihnen nicht nur Platz im Regal, sondern auch bares Geld.

Spartipp Nr. 6: Planen Sie Ihren Urlaub frühzeitig.

Die Ausgaben für Ihren nächsten Urlaub können Sie mit dem Frühbucherrabatt oder mit Last-Minute-Angeboten reduzieren. Oftmals ist es günstiger sich die Flüge und das Hotel selbst herauszusuchen, statt vorgefertigte Pakete in Anspruch zu nehmen.

Spartipp Nr. 7: Kündigen Sie Abonnements, die Sie nicht brauchen oder nutzen.

Viele Menschen haben Abonnements abgeschlossen, ohne Sie wirklich zu nutzen. Vom Fitnessstudio, über die Tageszeitung oder Zeitschrift bis hin zu Pay-Tv und Streaming-Diensten. Hier müssen Sie sich die Frage stellen, ob Sie von den Abonnements profitieren und wie oft Sie diese nutzen. Bevor die Kündigungsfrist abläuft, sollten Sie die Frage beantwortet haben, damit Sie nicht weiter unnötig Geld ausgeben.

Spartipp Nr. 8: Legen Sie sich einen Kräuter- und Gemüsegarten an.

Haben Sie einen grünen Daumen? Anstatt Gemüse und Obst im Supermarkt zu kaufen, können Sie sich mal daran probieren ein Kräuter- und Gemüsegarten zu pflegen. Das Gemüse schmeckt doch direkt besser, wenn es aus dem eigenen Garten kommt.

Spartipps für Autofahrer

Der Unterhalt eines Autos ist mit vielerlei Kosten verbunden:

  • Anschaffungskosten
  • Kfz Versicherung
  • Spritkosten
  • Wartung
  • Kfz Steuer

Wie Sie dennoch mobil bleiben können und dabei Geld sparen, verraten wir Ihnen jetzt:

Spartipp Nr. 1: Fahren Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Ein Auto ist bequem, aber je nach Ziel auch nicht unbedingt schneller als die öffentlichen Verkehrsmittel. Sofern Sie die Möglichkeit haben mit Bus und Bahn oder sogar mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen, sollten Sie das Auto lieber stehen lassen. Die Kosten, die Sie für ein Ticket bezahlen, sind in den meisten Fällen niedriger als der Unterhalt für ein Auto. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, viele unterstützen einem bei diesem Vorhaben und übernehmen einen Teil der Ticketkosten.

Startipp Nr. 2: Tanken Sie, wenn es am günstigsten ist.

Die Preise für den Sprit variieren nicht nur an verschiedenen Wochentagen, sondern auch zu verschiedenen Uhrzeiten. Vergleichen Sie online die Preise der Tankstellen in Ihrer Nähe. Generell ist es in den abendstunden, zwischen 18-20 Uhr am günstigsten. Unter der Woche sind die Spritpreise günstiger als am Wochenende oder an Feiertagen.

Spartipp Nr. 3: Überprüfen Sie den Luftdruck Ihrer Reifen

Ist der Reifendruck zu niedrig, verbraucht Ihr Auto mehr Kraftstoff. Prüfen Sie regelmäßig, bspw. immer am Anfang des Monats, den Reifendruck. Was Sie alles dabei beachten sollten erfahren Sie hier: https://reifen-mueller.de/reifen-mueller-news/reifendruck-pruefen-wie-oft/

Geld Sparen Tipps: Wechseln Sie Ihre Vertragspartner

Wie können Sie auf einen Schlag um die Hundert Euro jährlich sparen? Das wohl größte Einsparpotenzial liegt in einem Wechsel der Vertragspartner. Viele Menschen bezahlen zu viel Geld für:

  • Gas
  • Strom
  • DSL-Anschluss
  • Handyverträge
  • Versicherungen
  • Kontogebühren
  • Kredite

Spartipp: Melden Sie sich bei Geldspeicher an.

Wo kann man Geld sparen? Bei Geldspeicher! Melden Sie sich jetzt bei uns an. Wir finden für Sie die günstigsten und für Sie geeignetsten Vertragspartner.

Jetzt die App herunterladen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei