WG Konto - Was Sie wissen sollten - Geldspeicher Erfahrungen & Bewertungen zu Geldspeicher GmbH

WG Konto – Was Sie wissen sollten

wg-konto

WG Konto – Was Sie wissen sollten

In Deutschland leben derzeit schätzungsweise 5 Millionen Menschen in einer Wohngemeinschaft, Tendenz steigend. Das Klischee, dass nur Studenten in einer WG wohnen, ist veraltet. Aufgrund steigender Mietpreise, knappem Wohnraum oder um die Einsamkeit zu überwinden, schließen sich viele Menschen, unter anderem Absolventen oder auch Rentner, zusammen und teilen sich eine Wohnung. Oft ziehen Absolventen nach dem abgeschlossenem Studium um und suchen Anschluss in der neuen Stadt. Eine WG ist da ein gutes Sprungbrett. Für Rentner ist vor allem der soziale Aspekt ausschlaggebend, da das Alleinsein Menschen im hohen Alter bedrückt.

Ob ein WG Konto geführt werden sollte, ist eins der vielen Angelegenheiten, die die Bewohner klären müssen. Eine Wohngemeinschaft kann nur dann langfristig gut gehen, sofern alle Beteiligten mit den Regeln einverstanden sind. In diesem Blogbeitrag soll es rund um das Thema “WG Konto eröffnen” gehen. Dabei erörtern wir für Sie folgende Fragen:

  • Was ist ein WG Konto?
  • Wer darf über das Gemeinschaftskonto verfügen?
  • Welche Vorteile bietet ein WG Konto?
  • Ist ein Girokonto mit einer Kreditkarte sinnvoll?
  • Was passiert mit dem WG Konto, sollte eine Mitbewohner ausziehen?
  • Welche Eigenschaften sollte ein gutes WG Konto haben?

Zum Schluss zeigen wir Ihnen auf, wie wir von Geldspeicher Ihnen beim WG Konto eröffnen helfen können. Geldspeicher vergleicht die verschiedenen Anbieter und findet für Sie die kostenlos verfügbaren Angebote.

Was ist ein WG Konto?

Eine Wohngemeinschaft ist aus dem Grund besonders rentabel, da die meisten Kosten geteilt werden. Oftmals wird von den Mitgliedern eine Haushaltskasse geführt, in die jeder monatlich einen festgelegten Betrag einzahlt. Anschaffungen für den Haushalt, wie Lebensmittel, Putzmittel oder neue Deko für den Gemeinschaftsraum, die Internetrechnung und die Nebenkostenabrechnung werden gerecht untereinander geteilt.

Der einfachste Weg eine Haushaltskasse zu führen ist, ein gemeinsames WG Konto zu eröffnen. Hier kann nicht nur das monatliche Budget überwiesen werden, sondern nach Bedarf auch die Mietkosten. Die Eröffnung eines Gemeinschaftskontos ist für alle Beteiligten bequem und einfach. Es kann bei der eigenen Bank ein Dauerauftrag erteilt werden, sodass der Betrag pünktlich jeden Monat auf dem Konto landet.

Es gibt zwei Möglichkeiten das Haushaltskonto zu eröffnen:

  1. Ein Bewohner (evtl. der Hauptmieter) eröffnet in seinem Namen ein privates Zweitkonto und hat alleinigen Zugriff.
  2. Ein Gemeinschaftskonto wird eröffnet und (fast) alle Mitbewohner haben Zugriff auf das Konto.

Beide Varianten haben ihren Vor- und Nachteil:

Wer darf über das Gemeinschaftskonto verfügen?

Ein Gemeinschaftskonto wird eröffnet, damit nicht nur eine Person über das gemeinsame Budget verfügen kann. Bei fast allen Banken ist es allerdings meist so geregelt, dass lediglich zwei Personen gleichzeitig als Kontoinhaber agieren. Den anderen WG Mitgliedern kann eine Vollmacht erteilt werden, sodass alle eine eigene Karte und somit einen Kontozugriff erhalten.

Ob Kontoinhaber oder Bevollmächtigter, alle Beteiligten müssen ihre Identität nachweisen. Der Ausweis oder der Reisepass wird hierbei abgeglichen. Sofern die Bank eine Haupt- oder Zweigstelle hat, kann die Identitätsprüfung direkt vor Ort erfolgen. Direktbanken ohne ein Filialsystem bieten alternativ einen Post- oder Video-Ident an. Das heißt, dass entweder die Post die Identität bestätigt oder man per Videochat einem Mitarbeiter der Bank den Ausweis bzw. Reisepass vorzeigt.


Hier sollte man Vorsicht walten lassen! In den meisten Wohngemeinschaften wohnen Personen zusammen, die sich noch nicht lange kennen. Vertraut man den Personen, denen man vollen Zugriff auf das WG Konto gewährt? Kommt ein Mitbewohner in eine finanziell prekäre Situation, kann dieser widerstehen das Geld vom Konto zu nehmen? Ein gewisser Vertrauensvorschuss sollte gewährt werden, dennoch sollte man vorsichtig sein.

Welche Vorteile bietet ein WG Konto?

Mit unserem letzten Punkt in dem vorherigen Abschnitt haben wir Sie mit Sicherheit etwas verunsichert. Wir wollen den anderen Mitgliedern keine bösen Absichten unterstellen und an dieser Stelle lieber die positiven Aspekte hervorheben. Vorab möchten wir eine Übersicht über die Vorteile geben, auf diese wir anschließend näher eingehen:

  • Transparente Kontoübersicht
  • Übersicht der Einzahlungen und Ausgaben
  • Rücklagen, bspw. für Reparaturen
  • Weniger Streitpunkte

Eine Wohngemeinschaft teilt, bis auf das eigene Zimmer, so gut wie alles mit den Mitbewohnern: von der Nutzung der Gemeinschaftsräume bis zu Lebensmitteln, über die Rechnung für Nebenkosten und dem Internetanschluss. Wer kein Haushaltsbuch führt, verliert über die eigenen Finanzen bereits den Überblick. Wie soll man da den Überblick über die Finanzen der WG behalten? Ein WG Konto schafft hier Transparenz: Mit Hilfe der Kontoauszüge kann genau kontrolliert werden, wer welche Ausgaben getätigt hat und seinen Beitrag überwiesen hat. Besonders vorteilhaft ist, dass keine Kassenzettel mehr gesammelt werden müssen.

Der monatlich überwiesene Betrag sollte einen Puffer beinhalten, damit der Kontostand niemals auf null ist und ungeplante Ausgaben getätigt werden können.

Außerdem kann eingesehen werden, wer als letztes einkaufen war und als nächstes dran ist.

Ist ein Girokonto mit einer Kreditkarte sinnvoll?

Hier können wir eine ganz klare Antwort geben: Nein. Bei Eröffnung eines Bankkontos sollten Sie in jedem Fall darauf achten, dass Sie keine Kreditkarte zur Verfügung gestellt bekommen. Denn hier besteht die Gefahr, dass das Konto überzogen werden könnte. Jeder Mitbewohner, der gerne eine Kreditkarte hätte, kann über das private Konto eine Kreditkarte beantragen. Für die Wohngemeinschaft macht das wenig Sinn.

Was passiert mit dem WG Konto, sollte ein Mitbewohner ausziehen?

Immer wieder kommt es vor, dass ein Student im Laufe der Semester das Studium abbricht oder wechselt. Bei anderen Formen der Wohngemeinschaft können die verschiedensten Gründe zum Auszug führen. Sollte ein Gemeinschaftskonto geführt werden, dann muss nach dem Auszug eine Änderung vorgenommen werden. Sollte der Kontoinhaber ausziehen, sollte dieser die Position kündigen und ein anderes WG Mitglied kann an dessen Stelle treten. Zieht ein Bewohner aus, der die Vollmacht für das Konto hat, sollte der Kontoinhaber diese entziehen. Löst sich allerdings die gesamte Wohngemeinschaft auf, dann wird das gesamte Konto aufgelöst.

Welche Eigenschaften sollte ein gutes WG Konto haben?

Wir von Geldspeicher empfehlen Ihnen ein Konto zu wählen, bei dem Sie keinerlei Kontoführungsgebühren zahlen müssen. Die folgenden Banken bieten unter anderem kostenlose Girokonten an:

VarianteVorteileNachteile
Zweitkonto
  • Kein Missbrauch des Kontos durch andere
  • Haftung bei unzureichendem Kontostand
Gemeinschaftskonto
  • Freie Verfügung über das Geld für Einkäufe
  • Möglicher Diebstahl

Sofern die zweite Alternative in Frage kommt, ist zu klären, wer verfügungsberechtigt ist. Auf diese Frage gehen wir im nächsten Abschnitt ein.

Lassen Sie sich von Geldspeicher die besten Optionen aufzeigen und profitieren Sie vom Knowhow des Sparconcierges.

Jetzt Termin vereinbaren

Soll das WG Konto von mehreren Personen genutzt werden, sollte es möglich sein, dass zwei Kontoinhaber angemeldet werden können und die restlichen Mitglieder eine Vollmacht erhalten. Wie zuvor erwähnt, sollte das Konto keine Kreditkarte beinhalten. Das Kreditkartenkonto kann überzogen werden, das Risiko sollten Sie nicht eingehen.

WG Konto eröffnen mit Hilfe von Geldspeicher

Eine WG zu gründen ist mit viel organisatorischem Aufwand verbunden. Mitbewohner finden, einziehen, die Wohnung herrichten, Regeln aufstellen oder ein WG Konto eröffnen. Bei dem letzten Punkt möchten wir Ihnen gerne beratend zur Seite stehen, denn wir sind Ihr Experte in Sachen Geld Sparen. Zu unserem Service gehört unter anderem der Vergleich verschiedenster Angebote seriöser Banken. Wir finden für Sie und Ihre WG die beste Alternative für Ihr Gemeinschaftskonto. Lassen Sie sich von unserem Sparconcierge beraten und machen gleich einen Termin aus!

Jetzt Termin vereinbaren und beraten lassen.

Zu unserem Service gehört ebenfalls, dass wir Ihr gesamtes Sparpotenzial finden. Melden Sie sich bei uns an: Strom, Gas, Internet oder Versicherungen – wir finden für Sie das beste Angebot.

Sie möchten eine eigene WG gründen? Lesen Sie sich unseren Blogbeitrag zum Thema “WG Gründung” durch und lernen, was Sie alles beachten sollten.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei